HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE VON ANDREA KAUTEN

cd_release_grafik

CD RELEASE KONZERT LIVESTREAM

19. September 2018, 19.00 Uhr
Savaria Symphony Orchestra
Ádám Medveczky conductor
Hermann Goetz: Piano concerto No. 2 B flat major op. 18
Johannes Brahms: Piano concerto No. 1 D minor op. 15

There will be a live stream of a concert by Andrea Kauten playing these two concertos on September, 19th, 19:00 (MESZ) at

https://www.youtube.com/watch?v=0jzdf9IeN8E
00

days


00

hours


00

minutes


00

seconds


Klavierkonzerte


NEUES ALBUM AB 7.SEPTEMBER IM HANDEL

Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 18 Hermann Goetz
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 Johannes Brahms

Mit dem Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 von Johannes Brahms und dem Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 18 von Hermann Goetz stellt die Pianistin Andrea Kauten die Werke zweier Meister zueinander, die schlaglichtartig die musikhistorische Situation im Vakuum der Beethovennachfolge in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beleuchten. Beide Komponisten verstehen sich als Traditionalisten, die Neues in bewährten Formen schaffen wollen. Da ist zum einen der Gattungserstling eines jungen Komponisten, der früh, zu früh als Hoffnungsträger umjubelt mit dem Werk gnadenlos durchfällt. Und zum anderen das Werk eines regional bereits anerkannten Talents, welches vor seinem frühen Tod noch die Aufmerksamkeit der großen deutschen Musikwelt auf sich ziehen kann.

Ausdruckskraft und Technik: Die Verbindung dieser beiden musikalischen Qualitäten zeichnet die diese beiden Werke aus – und ist auch für die ungarisch schweizerische Pianistin Andrea Kauten von ganz besonderer Bedeutung. Mit Leidenschaft, Musikalität und hohem technischen Anspruch entlockt Kauten einem Konzertflügel verhaltene, poetische, aber auch sehr ausdrucksstarke Klänge.

ANDREA KAUTEN


PIANISTIN


Ausdruckskraft und Technik: Die Verbindung dieser beiden musikalischen Qualitäten zeichnet die Kompositionen Franz Liszts aus - und ist auch für die ungarisch-schweizerische Pianistin Andrea Kauten von ganz besonderer Bedeutung. Die Klaviermusik des ungarischen Virtuosen hat ihr Spiel nachhaltig geprägt. Andrea Kauten begann ihr Klavierspiel mit sieben Jahren bei dem Basler Pianisten Albert Engel. Andrea Kauten begann ihr Klavierspiel mit sieben Jahren bei dem Basler Pianisten Albert Engel. Bereits als 13-Jährige stand sie im Finale des Jecklin Musiktreffens in Zürich. Ein Jahr später wurde sie mit dem ersten Preis des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs ausgezeichnet. In der Folge studierte Kauten an der Musik Akademie Basel und schließlich - eine der wichtigsten Stationen in ihrem Leben - an der international renommierten Franz-Liszt-Musikakademie Budapest, wo sie mit Kornél Zempléni und Edith Hambalkó arbeitete...

V I R T U O S I T Ä T & L E I D E N S C H A F T

cover01300

Beethoven & Chopin: Famous Piano Sonatas

cover2x300

Liszt: Works for Piano and Orchestra

cover3x300

Klaviersonate H-Moll/Dante-Sonate

cover4x300

Symphonic Studies & Piano Sonata 3